Es geht bald weiter

Endlich haben wir das Permit für den Start hier in den Emiraten erhalten - und das an einem Feiertag, wo hier fast niemand arbeitet, und wir nicht mehr damit gerechnet haben.

Planen, planen und noch mal planen steht somit heute am Programm. Von Ottet Karl haben wir Bescheid bekommen, dass es am Flugplatz Tak in Thailand kein Avgas gibt. Der nächste Platz, Phitsanulok, ist für uns nicht erreichbar. Es fehlt eine halbe Stunde Sicherheit, und das Risiko gehen wir nicht ein.

  • dsc_0003
  • dsc_0005

Also wird der Hotelcomputer in Beschlag genommen, und alle möglichen Alternativ-Routen werden durchgegangen. Schlussendlich kommen wir zu dem Ergebnis, von Ahmedabad nach Nagpur anstatt Bhopal zu fliegen. Und von Nagpur nach Chittagong in Bangladesch, anstatt nach Kalkutta. Von dieser Destination geht es sich sogar aus, dass wir gleich nach Bangkok durchfliegen. Am Papier sieht alles ganz brauchbar aus. Diese Info geben wir jetzt an Amira Air weiter, wo sich bereits Luuk um uns angenommen hat. Der Karl ist im wohlverdienten Urlaub. Auch Palm Aviation, die zuständige Stelle für die Überflugs- und Landegenehmigung ist voll im Einsatz, um alles neu zu organisieren. Es hängt ja an jeder Änderung ein Rattenschwanz an Aktionen. AVGAS gehört bestellt. Das ist ja jetzt auf den anderen Flughäfen gebunkert usw. Jetzt heißt es in kürzester Zeit alles wieder von vorne anzugehen. Aber wir haben ja ohnehin Zeit, was sollten wir denn sonst machen? Am Pool liegen? Ins Meer gehen? Relaxen? Wir drei schaun uns an - ja, das wär ja auch nicht so schlecht, oder?

Für morgen stehen noch weitere Planungs- und Vorbereitungsarbeiten auf dem Programm - also nichts Aufregendes. Ja, und am Freitag, 1.7. soll's dann endlich wieder losgehen.

Ihr könnt es ja im aktuellen Track mitverfolgen!!